Raus aus dem Kredit?
Schuldnerwechsel?
Schuldhaftentlassung? Das setzen wir durch!
Unsere Beratung erfolgt digital, zuverlässig und clever zu den Themen
> Ärger mit der Bank nach Trennung vom Ex-Partner
> Vorfälligkeitsentschädigung vermeiden
> Schuldnerwechsel ermöglichen
> Schuldhaftentlassung durchsetzen
> Immobilienfinanzierung
> Bankrecht
Die Erstberatung erfolgt per Videokonferenz oder Telefon und ist kostenlos - Telefon 0214 90 98 400
Ärger mit der Bank nach Trennung vom Ex-Partner
Viele Paare finanzieren zusammen ihren Traum vom Eigenheim. Wenn die Beziehung scheitert, will in der Regel einer der Partner die Immobilie übernehmen und der andere Partner aus der Finanzierung entlassen werden. Für eine Auflösung der Finanzierung verlangen die Banken dann eine hohe Vorfälligkeitsentschädigung. Mit einem Schuldnerwechsel kann eine solche Vorfälligkeitsentschädigung umgangen werden.
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bankrecht Guido Lenné als Experte im WDR
Wie läuft die Abwicklung?
Rufen Sie uns unter 0214 9098400 an, wenn Sie nach einer Trennung Ärger mit dem Immobilienkredit haben Montag bis Freitag von 7°° Uhr bis 19°° Uhr
Was Ihnen alles zusteht - ermitteln wir für Sie
Wir prüfen Ihre Ansprüche mit dem Ziel, dass Sie möglichst günstig aus dem Kredit rauskommen.
Abwicklung mit Sparkassen, Banken und Gerichten
Keine Lust auf Papierkram und Schriftverkehr mit dem Gegner? Das übernehmen wir für Sie!
Das beste zum Schluß - kostenlos für Rechtsschutzversicherte
Wichtig: Unser Honorar wird von vielen Rechtsschutzversicherungen übernommen (ggf. Selbstbeteiligung). Gewinnen wir das Verfahren, erstattet der Gegner unser Honorar.
Über uns
Ihre Rechtsanwälte und Fachanwälte für Rechtsberatung und Prozessführung seit 2007 in Leverkusen.
Von unseren Büros in Leverkusen und München aus sind die Rechtsanwälte und Fachanwälte unserer Kanzlei deutschlandweit für Sie tätig. Wir holen Sie aus Ihrem Kreditvertrag raus.

Alexander Münch
Rechtsanwalt Alexander Münch wurde in Frunse/Kirigisien geboren. Nach dem Abitur studierte er Rechtswissenschaften an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf. Während des Studiums beschäftigte sich Herr Münch im Schwerpunktbereich „Unternehmen und Märkte“ unter anderem mit dem Bank- und Kapitalmarktrecht.
Den juristischen Vorbereitungsdienst absolvierte Alexander Münch im OLG-Bezirk Düsseldorf. Während der Anwaltsstation beschäftigte er sich wiederum unter anderem mit dem Kapitalanlagerecht.
Nach erfolgreichem Abschluss des zweiten Staatsexamens unterstützt Herr Münch seit Juli 2014 das Anwaltsteam der Anwaltskanzlei Lenné.
Guido Lenné
Rechtsanwalt Guido Lenné wurde in Mönchengladbach geboren. Nach dem Abitur leistete er Wehrdienst im Wachbataillon in Siegburg bei Bonn.
Er studierte Rechtswissenschaften an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms Universität zu Bonn. Das Jurastudium beendete Rechtsanwalt Lenné als einer der schnellsten seines Jahrgangs. Außerdem studierte Guido Lenné Betriebswirtschaft an der Fachhochschule Leipzig. Im Jahre 2007 gründete er in Leverkusen die Anwaltskanzlei Lenné.
Benedikt Nilges
Rechtsanwalt Benedikt Nilges ist 1985 in Ebersberg geboren. Nach einer Ausbildung zum Orgel- und Harmoniumbauer in München, studierte er Rechtswissenschaften an der Universität Augsburg mit dem Schwerpunkt Steuer- und Gesellschaftsrecht.
Sein Referendariat absolvierte Herr Nilges am OLG München, nach erfolgreichem Abschluss des zweiten Staatsexamens ist er seit Februar 2022 als angestellter Anwalt in der Kanzlei Lenné tätig.
Wir im Fernsehen
Unser Rat rund um die Themen Bank und Finanzierung ist immer wieder gefragt
Zinsnachzahlung - Lenné im WDR
Der Bundesgerichtshof hat über Klauseln in Sparverträgen entschieden. Vielen Sparern steht eine Nachzahlung zu, oft mehrere 1.000 €. Guido Lenné, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, war zu dem Thema Studiogast in der WDR Sendung Servicezeit.
Teure Null-Prozent-Finanzierung
Die Waschmaschine kostet über tausend Euro - da liegt es nah, die angebotene 0%-Finanzierung in Anspruch zu nehmen. Wer dabei nicht aufpasst und nicht das Kleingedruckte liest, zahlt schnell deutlich mehr, als gedacht. Zwei Verbraucher berichten über die verschiedenen Methoden, wie sie viel mehr zahlen mussten, als der gekaufte Gegenstand gekostet hat.
Verbraucherzentralen raten zur Klage
Ganze zwei Euro Zinsen wurden gutgeschrieben... auf eine ersparte Summe von ca. 32.000,00 Euro. Schwammige und für Verbraucher undurchsichtige Zinsregelungen in Prämien-Sparverträgen sind nicht zulässig. Verbraucherzentralen raten, die nicht ausgezahlten Zinsen einzuklagen.
Wir übernehmen das
Unser Team nimmt Ihnen Ihre Sorgen und ermöglicht Ihnen den Ausstieg aus alten Finanzierungen.
Alexander Münch
Rechtsanwalt
Guido Lenné
Rechtsanwalt Fachanwalt für Bank- & Kapitalmarktrecht
Benedikt Nilges
Rechtsanwalt
Kostenlosen Rückruf anfordern